Kreativität

Ich habe Menschen wie du und ich gefragt …
„Was bedeutet es für dich, kreativ zu sein?“

Das andere ICH aus dem Käfig der Pflicht und Vernunft zu befreien.

Roman R.

Freiheit, gestalten, Neues entdecken, etwas schaffen, das noch nicht da war, „schöpferisch“ tätig sein, immer wieder anders, immer wieder neu und dadurch frisch, lebendig, spannend …

Carola C.

Offenheit für Ideen, fischen im Gedankenmeer, spielerische Problemlösung, lustige Assoziationsketten, totale Freiheit ohne (Selbst)Kritik.

Manchmal rauscht es dahin, manchmal tröpfelt es nur. Spielplatz fürs Gehirn.

Roman R.

Kreativität erwächst aus selbstvergessenem Tun. Lässt uns auch neue Wege beschreiten …

Toni R.

Für mich ist es, die Schwere des Alltags zu verlieren.

Ingrid B.

Sich dem Flow zu überlassen, sich treiben und dabei überraschen lassen. Es heißt, die Kontrolle, das Planen, das Analytische und Vernünftige für eine Weile aufzugeben und sich zu trauen, sich auf das Unerwartete, das Magische und Heilsame einzulassen.

Ana Z.

Frei assoziieren, querdenken, vorurteilsfrei sein.

Eva St.

Kreativ sein heißt für mich, die Blumen in mir zum Blühen zu bringen! Kreativität ist auch der Ausdruck im Inneren der Seele! Was sich öffnet … Kreativität ist für mich, das innere Ich zu verwirklichen!

Renate N.

Eine besondere Form von Freiheit, die ermöglicht, Gefühle, Gedanken, das persönliche Wesen und die „innere“ Welt im Außen zu spiegeln. Kreativität muss gelebt werden, sonst zwingt sie dich dazu. Dieser schöpferische Drang ist etwas Wundervolles, gleich in welchem künstlerischen Bereich sich Fähigkeiten und Talente Ausdruck verschaffen.

Magdalena